Welche Gesundheitsrisiken birgt Untergewicht?

Die Gesundheitsrisiken von Untergewicht sind ein Thema, das nicht oft diskutiert wird. Wenn von Gewichtsproblemen die Rede ist, denken die meisten Menschen an Übergewicht oder Fettleibigkeit. Aber auch Untergewicht kann ungesund sein und das Risiko ernsthafter gesundheitlicher Probleme mit sich bringen.

Was bedeutet Untergewicht?

Bevor wir uns mit den gesundheitlichen Risiken von Untergewicht befassen, müssen wir zunächst definieren, was Untergewicht ist.

Medizinisch gesehen bedeutet Untergewicht, dass Ihr BMI (Body Mass Index) unter 18,5 liegt. Sie können Ihren BMI berechnen, indem Sie Ihr Gewicht in Kilogramm durch das Quadrat Ihrer Körpergröße in Metern dividieren. Die sich daraus ergebende Zahl ist Ihr BMI.

Ein gesunder BMI liegt zwischen 18,5 und 24,9. Ein Wert darüber bedeutet, dass eine Person übergewichtig oder fettleibig ist, und ein Wert darunter, dass eine Person untergewichtig ist.

Ärzte verwenden den BMI in der Regel, um eine Vorstellung davon zu bekommen, ob das Gewicht einer Person gesund ist oder nicht. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass der BMI nicht immer auf alle Menschen zutrifft. Das liegt daran, dass der Körper eines jeden Menschen anders ist und der BMI diese Unterschiede nicht berücksichtigt. Dennoch bietet er eine einfache Möglichkeit, den Gesundheitszustand einer Person anhand ihres Gewichts zu beurteilen.

BMI-Rechner

Wie kommt es zu Untergewicht?

Untergewicht kann durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden. Manche Menschen sind von Natur aus klein oder dünn, und Untergewicht ist der Standard für ihren Körper. Manche Menschen haben einen überaktiven Stoffwechsel, und selbst wenn sie mehr essen, fällt es ihnen schwer, mehr Gewicht zuzulegen.

In diesen Fällen ist Untergewicht nicht unbedingt etwas Schlechtes und auch nicht ungesund.

Es gibt jedoch auch gesundheitliche Probleme, die zu Untergewicht führen können. Dazu gehören die folgenden Erkrankungen:

  • Magenprobleme
  • Krebs
  • Diabetes
  • Schilddrüsenprobleme
  • Morbus Crohn
  • Anämie

Auch bestimmte psychische Probleme können zu Untergewicht führen. Insbesondere können einige Erkrankungen zu Essstörungen führen, die sich auf das Gewicht auswirken können.

Ein häufiges Beispiel dafür ist die Anorexia nervosa, eine Erkrankung, bei der eine Person sehr wenig oder gar nichts isst, um schlank zu bleiben. In schwereren Fällen können Menschen mit Anorexie bereits dünn aussehen, aber für die Betroffenen sehen sie immer noch übergewichtig aus.

Hier sind einige andere psychische Probleme, die zu Gewichtsverlust führen können:

  • Angst
  • Depression
  • geringes Selbstwertgefühl
  • zu viel Stress

Welche gesundheitlichen Risiken birgt Untergewicht?

Untergewicht ist nicht nur ein körperliches Problem. Es kann auch schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen, vor allem, wenn es nicht behandelt wird.

Hier sind einige der möglichen gesundheitlichen Risiken von Untergewicht.

Ernährungsmangel

Unter den gesundheitlichen Risiken von Untergewicht ist das häufigste ein Ernährungsmangel.

Wir sind auf Lebensmittel angewiesen, um uns zu ernähren und unseren Körper mit Energie zu versorgen. Wenn eine Person aufgrund eines Gesundheitsproblems weniger isst oder ihre Nahrung nicht richtig verdauen kann, kann sie an einem Nährstoffmangel leiden.

Nährstoffmängel können sich auf unterschiedliche Weise auswirken, je nachdem, welche Nährstoffe ihnen fehlen. Zum Beispiel kann ein Mangel an Kalzium dazu führen, dass die Knochen spröde und schwächer werden, so dass sie leicht brechen können.

Schwaches Immunsystem

Ein weiteres mögliches Gesundheitsrisiko bei Untergewicht ist ein schwächeres Immunsystem. Unser Immunsystem profitiert direkt von den Vitaminen und Mineralien, die wir mit der Nahrung zu uns nehmen.

Wenn eine Person nicht genügend Nahrung zu sich nimmt, wird ihr Immunsystem geschwächt. Dies kann sie anfälliger für schwere Krankheiten machen, da ihr Körper nicht in der Lage ist, Krankheiten und Infektionen abzuwehren.

Fertilitätsprobleme

Fertilitätsprobleme können auch durch Untergewicht verschlimmert werden. Die reproduktive Gesundheit einer Person ist an ihre allgemeine Gesundheit gebunden. Wenn sie also unter bestimmten Mängeln leidet, ist es für sie schwierig, ein Kind zu bekommen.

Das bedeutet, dass es für Frauen schwieriger sein kann, schwanger zu werden, und für Männer schwieriger, gesunde Spermien zu haben.

Verschlechterte Wundheilung

Ein weiteres Gesundheitsrisiko bei Untergewicht ist eine langsamere Wundheilung. Wenn dem Körper eines Menschen Eisen und Eiweiß fehlen, braucht er möglicherweise länger, um seine Wunden zu heilen.

Das liegt daran, dass diese Nährstoffe für die Reparatur von beschädigtem Gewebe wichtig sind. Außerdem kann eine Person dadurch anfälliger für Blutergüsse werden.

Erhöhtes Herzinfarktrisiko

Ein ernstes Gesundheitsrisiko bei Untergewicht ist ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Herzinfarkte werden in der Regel mit fettleibigen oder übergewichtigen Menschen in Verbindung gebracht. Aber auch untergewichtige Menschen haben ein erhöhtes Herzinfarktrisiko.

Das liegt daran, dass Untergewicht einen Mangel an Hämoglobin-Serum im Blut verursacht. Hämoglobin-Serum ist wichtig für die Funktion des Herzens, und ein signifikanter Mangel daran kann zu Herzversagen und anderen Herz-Kreislauf-Problemen führen.

Wie kann man Untergewicht vermeiden?

Hier sind einige Möglichkeiten, Untergewicht zu vermeiden:

  • Versuchen Sie, mehr gesunde Lebensmittel zu essen. Das kann Ihnen bei der Gewichtszunahme helfen und Sie mit den notwendigen Nährstoffen versorgen, die Ihr Körper braucht. Achten Sie auf mageres Fleisch und Eiweiß sowie auf frisches Obst und Gemüse. Auch der Verzehr von Milchprodukten kann Ihnen bei der Gewichtszunahme helfen.
  • Bewegung kann ebenfalls bei der Gewichtszunahme helfen. Bewegung wird zwar häufig mit Gewichtsverlust in Verbindung gebracht, kann aber auch zur Gewichtszunahme beitragen. Bewegung hilft beim Muskelaufbau, der Sie stark hält und Ihr Gewicht erhöhen kann.
  • Wenn Sie plötzlich untergewichtig werden, sollten Sie zuerst Ihren Arzt aufsuchen. Es könnte ein Symptom einer zugrundeliegenden Erkrankung sein, deren Behandlung oberste Priorität haben sollte.

Wie man auf die richtige Art und Weise sicher zunimmt

Key Takeaways

Während man sich mehr darauf konzentriert hat, Gewicht zu verlieren, um den idealen BMI zu erreichen, gibt es andere, die ein paar Pfunde zulegen müssen, um ihre Gesundheit zu erhalten. Der Schlüssel zu einem gesünderen BMI liegt in einer guten, nahrhaften Ernährung und regelmäßigem Sport. Bei jeder Änderung der Ernährung und des Lebensstils ist es am besten, einen Arzt zu konsultieren.

Erfahren Sie hier mehr über gesunde Ernährung und Gewichtszunahme.

Hello Health Group bietet keine medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.