Was ist Ableismus? | Stop Ableism

Ableism – Die Praktiken und vorherrschenden Einstellungen in der Gesellschaft, die das Potenzial von Menschen mit Behinderungen abwerten und einschränken. Eine Reihe von Praktiken und Überzeugungen, die Menschen mit entwicklungsbedingten, emotionalen, körperlichen oder psychiatrischen Behinderungen einen geringeren Wert zuweisen.
Disablismus – Eine Reihe von (bewussten oder unbewussten) Annahmen und Praktiken, die die unterschiedliche oder ungleiche Behandlung von Menschen aufgrund tatsächlicher oder vermuteter Behinderungen fördern.
Menschen, die keine Behinderung haben oder die nicht in der Nähe von Menschen mit einer Behinderung leben, verstehen möglicherweise nicht, wie die Welt für nicht behinderte Menschen beschaffen ist. Für diejenigen, die keine Behinderung haben, kann sie unsichtbar sein. Manchmal ist sie nicht beabsichtigt, aber unter bestimmten Umständen ist sie sehr beabsichtigt.
Eine ableistische Gesellschaft ist eine Gesellschaft, die nichtbehinderte Menschen als Standard für ein „normales Leben“ behandelt, was dazu führt, dass öffentliche und private Einrichtungen und Dienste, Bildung und Sozialarbeit so aufgebaut sind, dass sie „normalen“ Menschen dienen, wodurch Menschen mit verschiedenen Behinderungen von vornherein ausgeschlossen werden.
Personen mit Behinderungen sehen sich täglich vielen Arten von Barrieren gegenüber. Diese können physisch, einstellungsbedingt oder systemisch sein.

Home | Next →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.