Vegane + Paleo-Karamellsauce

Kennst du mich für verrückt… ich glaube, Karamell gehört jetzt offiziell zu meiner wöchentlichen Essensvorbereitung lol. Ich bin völlig BESESSEN von dieser veganen + Paleo-Karamellsauce!

Ich kann nicht glauben, wie toll diese einfache Karamellsauce geworden ist. Sie hat genau den Geschmack, die Konsistenz und die Süße, die ich wollte, und ist trotzdem mit einfachen Zutaten gemacht!

Diese Karamellsauce ist frei von raffiniertem Zucker; sie ist mit Kokosnusszucker und Ahornsirup gesüßt. Außerdem ist sie milchfrei! Ihre Cremigkeit erhält sie durch Kokosnussvollmilch, aber sie hat keinen Kokosnussgeschmack. Die Aromen und Texturen verschmelzen einfach perfekt zu einer seidig-weichen, reichhaltigen Karamellsauce.

Die Karamellsoße erinnert an nostalgische Karamellsoße der alten Schule, aber mit einer gesünderen Variante der Zutaten. Kein Maissirup, keine Konservierungsstoffe, Chemikalien, Lebensmittelfarben usw. Nur echte, gesunde Zutaten und ein super leckeres Ergebnis. Ja bitte!

Wie du siehst, habe ich mit dieser Karamellsauce (plus Erdnussbutter, Joghurt, Müsli und Zimt) ein paar Apfel-Nachos gemacht. Aber es gibt so viele tolle Verwendungsmöglichkeiten dafür!

Im Kaffee, auf dem Eis, mit Bananensofteis, auf Haferflocken usw. Die Möglichkeiten sind endlos und köstlich! Ich habe auch ein milchfreies Rezept für heißen Karamell, also wenn du in einer Eisbecherlaune bist, sind sie das perfekte Duo!

Ich kann mir vorstellen, diese Karamellsauce in diesem Herbst in vielen gemütlichen Rezepten zu verwenden 😉

Diese Sauce hält sich im Kühlschrank 1 bis 2 Wochen, und die Zubereitung dauert nur etwa 5 Minuten. Wenig Arbeit mit VIEL Belohnung! Ich bin wirklich besessen

Ich freue mich so sehr darauf, dass ihr alle diese Karamellsauce nachmacht. Ich weiß, dass ihr sie genauso lieben werdet wie ich!

Lasst mich unbedingt unten mit einer Bewertung und einem Kommentar wissen, wie ihr sie findet, und markiert mich auf Instagram, damit ich sehen kann, wie ihr sie verwendet! xo

Drucken

Uhr Uhr IconBesteck Besteck IconFlagge Flagge IconOrdner Ordner IconInstagram Instagram IconPinterest Pinterest IconFacebook Facebook IconDrucken Drucken IconQuadrate Quadrate Icon

Beschreibung

Seidig glatte vegane und Paleo Karamellsauce. In 5 Minuten fertig!

Maßstab1x2x3x

Zutaten

  • 1 Tasse Vollfett-Kokosmilch aus der Dose (meistens der dicke cremige Teil oben, aber wenn der flüssige Teil untergemischt wird, ist das ok)
  • 1/2 Tasse Kokosnusszucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Pfeilwurzelstärke (kann Maisstärke ersetzen, aber nicht Tapiokastärke)
  • 1/4 TL Vanilleextrakt
  • 1/4 TL Meersalz
  • 2-4 EL milchfreie Milch nach Wahl, nach Bedarf

Anleitung

  1. Vollfett-Kokosmilch, Kokosnusszucker, Ahornsirup, Pfeilwurzelstärke, Vanille und Meersalz in einen kleinen Topf geben.
  2. Alles gut umrühren und bei mittlerer Hitze erhitzen. Sobald die Soße köchelt, 3-4 Minuten lang kontinuierlich rühren, bis die Soße eingedickt, dunkelbraun und glänzend ist. Topf vom Herd nehmen.
  3. Karamellsauce in ein Glas gießen, dann 2-4 EL milchfreie Milch einrühren, damit die Sauce die gewünschte Konsistenz erhält und eventuelle Klumpen geglättet werden (einige Klumpen sind in Ordnung).
  4. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen. Reste in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank für 1-2 Wochen aufbewahren. Wiederaufwärmen ist nicht notwendig, aber wenn Sie das übrig gebliebene Karamell warm servieren möchten, dann erwärmen Sie es vorsichtig in der Mikrowelle oder auf dem Herd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.