Christi Paul

Paul wuchs in Bellevue, Ohio, auf und besuchte die Universität von Toledo, wo sie einen Bachelor-Abschluss in Rundfunkjournalismus erwarb. Ihren Einstieg in den Rundfunkjournalismus fand sie in Clarksburg, West Virginia, wo sie als Nachrichtensprecherin, Redakteurin, Fotografin und Reporterin bei WDTV arbeitete.

Christi Paul ist mit Peter Wurm verheiratet und hat drei Kinder. Zuvor war sie mit dem Reporter und Nachrichtensprecher Rob Koebel verheiratet, den sie in West Virginia kennenlernte und mit dem sie nach Boise und Phoenix zog. Sie ist die Autorin eines Buches mit dem Titel „Love Isn’t Supposed to Hurt“ (veröffentlicht 2012), einer Erinnerung an ihre Ehe und den Missbrauch, den sie von Koebel (im Buch „Justin“ genannt) erfuhr.

Sie ist eine ehemalige Miss Mansfield (Ohio); Miss Greater Cleveland, 1991-92; und Drittplatzierte bei der Wahl zur Miss Ohio, 1993.

Sie sang die Nationalhymne vor dem Spiel Atlanta Braves vs. Florida Marlins am Mittwoch. Sie sang die Nationalhymne vor dem Spiel der Atlanta Braves gegen die Florida Marlins am Mittwoch, den 6. Juni 2007, und vor dem Spiel der National Hockey League zwischen den Colorado Avalanche und den Atlanta Thrashers am 24. Februar 2009 (beide Spiele fanden in Atlanta statt).

Paul leiht ihre Stimme der Erzählung von Skyview Atlanta über die Umgebung des Riesenrads, das um den 2014 eröffneten Centennial Olympic Park gebaut wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.